was is denn hier los, hier is ja gar nix mehr losüje!
euch sollten mal die ohren abgeschnibbelt werden, damit eure finger besser funktionieren und ihr wieder einträge verfassen könnt.
wenn euch nicht danach ist, schnüffelt einfach am pritt-klebestift und sofort werden euch die äuglein ausfallen (habs selbst schon ausprobiert).
doch vergessen solltet ihr nie dass flipper nunmal ein delphin war und keine giraffe, ich weiß es ist nicht einfach zu verstehen doch immerzu die augen vor der realität zu verschließen tut euch auf dauer nicht gut, also öffnet eure nasen und schlaget denjenigen der rechts von euch sitzt!

Servus
Psycho II

ps.: Meat is murder!!!

7 Kommentare Psycho II am 3.6.07 23:22, kommentieren

Werbung


na so gehts ja nüsch, ich weiß den grabstein zu verhindern, sogar wenn ich selbst eines tages ein grabstein sein sollte.
tja, gelbgrüne wochen ziehn ins land und die bäume stehn immernoch an der gleichen stelle, ganz so als könnten sie sich nicht bewegen.
doch viel wichtiger als alles andere auf dieser gottverlassenen welt ist doch der kugelschreiber, erst vor kurzem wurde mir so einiges über dieses übermenschliche wesen klar was ich vorher nie zu glauben wagte.
doch nun meine schäfchen geht eure eigenen wege und schaut nicht nach oben sonst stolpert ihr noch ünnötigerweiße, denn ohne gehts ja auch!

Servus
Psycho II

1 Kommentar Psycho II am 23.4.07 18:15, kommentieren

fnubbeldiefrubbel

Zucker
Sugar

Servus
Psycho II

11 Kommentare Psycho II am 25.9.06 06:33, kommentieren

unglaublich

bereits im system eingepflegt? Nein. So nicht ganz.
Joah. Mein Freund der Benjamin bekommt nun endgültig Stress. Find ich zwar nicht so gut, aber auf der anderen Seite hat er es nun mal etwas auf die Spitze getrieben.
Wenn er Mittwoch noch arbeiten darf, hat er wirklich Glück gehabt. Andererseits wäre es besser so, damit entgehe ich dem Stress der ganzen Diskussionen und er hat immernoch ein wenig Geld zur Verfügung.
Desweiteren glaube ich grundsätzlich, dass momentan alles etwas unter dieser Hektik zu leiden hat.
Allerdings muss ich schon mal sagen, dass man sich daran gewöhnt, und kaum is nix los, dann stirbt man fast. Allerdings findet sich immer etwas zu tun, wenn man will. Langsam versteh ich den Miggi auch ein wenig.
Naja.
Mal sehen, vielleicht wird man Sonntag mal auf das Traktortreffen gehen, allerdings kann es sein, dass dann der Otti mit dem F.O.J. mitkommen wird, weil der Otti den F.O.J. wohl irgendwie beschäftigen muss. Allerdings bin ich fast der Meinung, dass es dem F.O.J. (oder wie man ihn genannt hat - ich kann mich nicht mehr so erinnern) gefallen könnte, weil Kinder mögen ja so Zeugs auch irgendwie. (Denk ich mal)
Joah. Ansonsten ist nicht viel passiert. Ich habe etwas gearbeitet, dann habe ich geschlafen. Habe gearbeitet und geschlafen. Ein paar kleine Dinge die dazwischenliegen, die aber nicht so wichtig sind. (Natürlich kommt Psycho II sowieso wieder auf die Idee, diesen Beitrag in Form von "Des interessiert doch eh niemanden" zu kommentieren - allerdings bin ich der Meinung, dass man sonst ja nicht wirklich was schreiben könnte, wenn man diese Tatsache berücksichtigt. Und ansonsten schreibt ja auch keiner....ausser Psycho II hier und da mal.)
Joah. Ansonsten habe ich erneut Wäsche gewaschen (welch erfreuliche Tatsache zu wissen, dass man wieder eine gewachsene Auswahl an Kleidungsstücken hat, und nicht auf 2 oder 3 übrig gebliebene Shirts beschränkt ist).
Ich habe nicht gebügelt, aber das geht natürlich auch nicht ohne den Miggi, denn wenn man schon bügelt, muss man ihm erneut die Vorzüge aufzeigen, die gebügelte Klamotten haben. Also werde ich das nächste Bügeln dann erledigen, wenn der Miggi mal wieder Klamotten hat, die er nicht bügeln möchte, bei denen ich mich dann austoben kann. Oder so.
Joah. Ansonsten fällt mir nicht viel ein, ausser dass ich nun etwas schlafen, dann duschen und dann in die FLA muss, um mein Werkzeug zu holen, und den Auftrag auszuführen. Die Kabel hängen ja auch tatsächlich etwas seltsam umher, und da muss man schon mal was tun dagegen.
Einen fröhlichen Neujahrstag
Psycho I

3 Kommentare Psycho I am 8.9.06 10:00, kommentieren

habbeldibubbel endlich schrübel ich mal wieder.
allerdings is zuviel passiert als dass man darüber schrübeln könnte. im groben kann ich allerdings alles in einem satz zusammenfassen: der giggi hat nen steinschlag ausgelöst und die nathalie würde niemals in nrw leben wollen (eigentlich würde das niemand von uns).

Servus
Psycho I

ps.: black mamba wir kommen wieder!!!

2 Kommentare Psycho I am 7.9.06 22:47, kommentieren

joah...

nungut

so ist das leben und damit muss mal wohl zurecht kommen.
was ändert sich auch sonst - wenn man selbst nichts ändert. Die Welt schreit gerade nach Veränderung, warum soll man ihr da nicht ein wenig auf die Sprünge helfen.
Diverse Leute fistern mich an, und momentan kommt langsam der Punkt, wo ich mal beschließe, dass es mich einfach nur noch grob tangiert, und sonst nicht viel passieren wird.
Andererseits: Sollte man für seinen Willen kämpfen? Habbeldibubbel, ich weiß es nicht, also fahr ich meine Schiene, und wenn ich mal gegen die Wand stoßen sollte, dann einfach nochmal Anlauf nehmen, und schon gehts weiter. Also alles ist machbar, wenn man es nur macht.
Ansonsten weiß ich nicht recht viel aus meinem ärmlichen Leben zu berichten.
Es passiert nicht viel, aber zum Glück habe ich meinen Fernseher und den Computer, was mir schon sehr weiterhilft bezüglich Zeitverdrängung.
Es lebe die Freude, und ich warte weiter...

11 Kommentare Psycho I am 22.8.06 15:50, kommentieren

so über die ohren eines anderen menschen ist nun mir zu ohren gekommen, dass das schrübeln meiner person verlangt wird.
weshalb ich mich nun auch dran mache, ich hab zwar nicht vor so lang und viel zu schreiben wie Psycho I, ich hab auch nicht vor mein gesamtes leben vor euch auszubreiten, und doch schreibe ich.
nun seit ca. einer stunde bin ich nun wach und seitdem beschäftigt mich das wort "knilch". im normalfall benutzt dieses wort ja kein mensch und doch, oder gerade deswegen, fasziniert es mich. doch "knilch" ist nicht das einzige wortdtdt, das mir gerade durch den kopf geht, auch "knorke" ist in den gewinden meines hirns anzutreffen, es hat allerdings ein wenig an faszination verloren, seit zwei menschen die ich kenne es öfter mal benutzen (made und penjamin).
und doch kann ichs nicht vergessen.
und was ich auch noch sehr krass finde ist dass der gelbe ball nun schon seit zwei jahren nach vanille riecht, und des hört nicht auf, obwohl er schonmal lange zeit unterm schrank gelegen war. und der fleck geht auch nicht weg, obwohl ich jeden tag teppich schaum drauf sprüh.
also vergesst nicht dass der student uns eigentlich gar nichts böses will!

Servus
Psycho II

2 Kommentare Psycho II am 5.8.06 11:51, kommentieren

aloah eh

Es passieren mal wieder Dinge, die das Leben voll und ganz durcheinander werfen.
Langsam mutiere ich dazu, auch ständig was anderes zu tun zu haben, und habe Angst vor dem Moment, an dem ich so werden könnte wie der Miggi. Allerdings bin ich da guter Dinge, dass so etwas nie passieren wird, schließlich bin ich eindeutig zu faul.
Andernfalls gibt es immernoch Waffen und Gifte.
Ja, sehr viel ist in letzter Zeit nicht gerade passiert, aber ich werde so einiges einmal revue passieren lassen - zumindest werde ich es versuchen.

Joah. Alles fängt an am 11. Juli diesen Jahres. Besser gesagt: Es endet an diesem Tag. Die Prüfungen sind nach der letzten (Kunst - Raum) endlich vorbei.
Der Miggi war etwas schockiert von meinem seltsamen Drahtgebilde, dass ich in guter Vorraussicht auf eine Note im Bereich oberhalb der Vier nach etwa 45 Minuten abgegeben habe.
Allerdings musste ich dann etwa zwei Wochen später mit Entsetzen feststellen, dass der Miggi in selbiger Prüfung ein Haar schlechter abgeschnitten hat, was mich schon etwas zum Grübeln brachte. Allerdings nicht lange, es gab ja schließlich Sangria en masse.
Joah. Nachdem der Sangria vernichtet war, war alles ganz fröhlich. Der Traktor erfreute sich großer Beliebtheit und alle waren ziemlich lustig drauf - selbst ein Paar "Le(e/h)rer".
Nun gut.
Weiter geht es also nach dem 11. Juli. Ab dem 12 begann für mich ein wenig mühselig die Arbeit, was in meinem Leben schon einen tiefen Einschnitt begründet, da richtige Arbeit noch nie so mein Ding ist. Und so stellte ich auch bald fest, dass es vielleicht doch anstrengender ist, auf Kunden zu warten, als nervige Kunden vor sich zu haben, die einem mit einer kurzweiligen Streiterei doch dazu verhelfen, den Tag schneller an sich vorangehen zu lassen.
Ja. Daraufhin war ich für eine wirklich kurze Zeit in der "Heimat" wenn man es so nennen will.
Der Alkohol floss in so ziemlich großen Massen, sodass Treppensteigen eine große Hürde auf dem Weg in mein Bett darstellte. Allerdings schaffte ich auch dies, und wachte am nächsten Morgen etwas verkatert auf, aber immerhin: Ich wachte auf.
Noch nicht von Depressionen losgekommen stand ich rum, und wartete ab, was der Tag so bringen könnte. Nach einigen Streitereien und depperten Diskussionen mit noch blöderen Menschen gönnte ich mich verbotenerweise einen Haufen Nahrung und nahm diese zu mir, was mir einen Energieschub ermöglichte, und mich fähig machte, die nicht allzulange Reise zurück anzutreten.
Auf der Autobahn traf man dann auf den ein oder anderen Volldeppen, was sich möglicherweise ander Autofahrer an diesem Tag auch gedacht haben, als sie auf mich getroffen sind. Allerdings bin ich der Meinung, dass ich auch irgendwie eine Daseinsberechtigung haben könnte, is ja immerhin besser als nix.
Joah. In Bayreuth angekommen begann der alltägliche Trott wie immer von vorne, ein wenig arbeiten, ein wenig gestresst durch die Gegend eiern, und Dinge organisieren, wie man sie gerne hätte. Klappt zwar eh wieder mal nicht, aber was will man machen, auch ich werde irgendwann hinter das Geheimnis von "Organisation" kommen.
Desweiteren gab es dann die Möglichkeit, in den Geburtstag eines Psychos reinzufeiern.
Aufgrund der Anhaltenden Depressionsstimmung trieb mich dieser Abend allerdings erneut in einen Alkoholrausch, was mir wohl nicht so gut bekam. Aber was will man machen, man lebt nur einmal, stirbt nur einmal, und wenn dieses eine Mal nun sein muss, warum nicht. Einen kleinen Teil dieser Welt hab ich ja nun auch schon gesehen. Besser als nix. Der dicke Dieter war bestimmt noch nicht weit von zuhause weg, weshalb ich den Verdacht habe, dass ich doch im Vergleich zu manchen Leuten viel rumgekommen bin bisher.
Joah. Ansonsten gab es dann endlich mal eine Freude in meinem so tristen Leben: Die Dartscheibe, die mein Leben erhellt und es mit fröhlichkeit erfüllt, desweiteren ein neues Spiel in meiner Sammlung der Gesellschaftsspiele, das die anderen aber meiner Auffassung nach blöd finden, was mich schon ein wenig ärgert und wieder in richtung Depressionen schickt. Aber dafür gibt es ja Bier.
Joah. Sonst ist bisher nicht viel passiert, ausser dass die vielen Gespräche mit der Conny mein Handy langsam zum Abstürzen bringen, da würde ich lieber mit vielen, vielen, vielen anderen Menschen telefonieren, aber nich mit der.
Andererseits ist es schon ein wenig spaßig, sich zu Ohren kommen zu lassen, dass man ihr "geholfen" hätte und die Frau sich ständig bedankt. Auch mal ganz nett.
Aber was will man machen, so ist das Leben, und ich kanns halt nicht ändern.
Joah. Ich fürchte, das war dann mein Rückblick gewesen, und hoffe, dass diesmal nicht sämtliche Erdenbewohner irgendwelche Probleme mit meiner Meinung haben, das ist mir nämlich auch egal.
Sollte jemand doch Probleme haben, wendet euch an:
psychoPERATEUT@psychatrie.de



Mit den sinnvollsten Grüßen des Planetens,

Psycho I

2 Kommentare Psycho I am 4.8.06 21:33, kommentieren

Nächster Halt: Endstation Leben!

Ja, der Ausruf des Tages der mir vor kurzem ins Brain gekrochen ist. Allerdings muss ich sagen, der hat's ja auch in sich.
Warum auch immer, aber man verfiel in den letzten Tagen in ein tiefes Loch, aus dem es jetzt erstmal herauszukriechen gilt.
Langsam beginnt das Leben wieder, egal welches Ergebnis die letzten Tage mit sich bringen mögen. Wobei auch daran gemessen werden kann, wie gut die Laune sich in den nächsten Zeiten verhalten wird. Allerdings gibt es einen Lichtblick: Finanzielle Mittel in vierstelliger Höhe sind nun so gut wie in Reichweite, und es dauert alles nur noch maximal eineinhalb Monate, und der Reichtum wird über mich kommen.
*hust*
Scheiße jetz bin ich aufgewacht.
Nun gut...jetzt wo der Wecker mich zurück ins Leben gebracht hat, werde ich mir noch viele Sachen ansehen müssen, damit Gott glücklich wird. Tarife, tarife...aber der Ehrgeiz hat mich gepackt, dass ich ihn niedermachen muss, mit meinem Auswendig-Lern-Wissen.


Ich mach das schon!


kanite

20 Kommentare Psycho I am 10.7.06 13:06, kommentieren

so kanns ja net weitergehn, heute wurde also wieder kein feuer entbrannt, und dass obwohl ich psycho I und psycho X eindringlich dazu aufgefordert habe, aber immerhin wurde unter dem pavillion abgehängt.
zu dem orangen pommel hab ich heute noch zwei grüne pommel gesehn, die aber mein zimmer nie erblicken werden, da sie im schrank drunter hausen.
be my penguin?
ich will nicht wissen wo du warst!
sachen gibts, die gibts gar nüsch, oder doch? wenn sies doch gibt, was dann? sehr verwirrend diese frage und doch gibt es noch sehr viel mehr fragen auf dieser welt, doch wenn man den giggi fragt, kommt ja doch nur: "schreib halt an galileo!"
wunderbarüje!
immerhin sind wir heute hupend durch bayreuth gefahrn, und der psycho ohne nummer hat ne flagge aus dem fenster gehalten.

Servus
Psycho II

1 Kommentar Psycho II am 10.6.06 00:12, kommentieren

warum geht hier nix mehr?

hey warum geht hier nix meah? seid ihr alle so in euere Ferien vertieft das ihr des schrübbeln ganz vergessen habt? lg dea Psycho X

Psyco x am 8.6.06 00:36, kommentieren

Guten Moken

nachdem ich also heut früh in der schule war um zu erfahren das heut kein unterricht ist war ich bis ca. 16 uhr im bett rumgelegen um dann zum miggi zu gehn, wo sich auch psycho II aufhielt, dort gab es dann limetten-tee, allerdings eiskalt, weshalb ich auch nicht allzulang dort war. jedenfalls wird wohl nachher gegrillt, und vielleicht bringt psycho II ja auch den psycho Psycho X mit.

doch nun zur grünen vase, die wohl bald paltzen wird, aber wohl doch eher der überzug. man hofft es ja nicht, schließlich würdes dass des leben krass verändern.
ich vermisse den wilson jeden tag mehr, heut oder morgen sollte er aber dann doch wieder zum leben erwachen, find ich. überhaupt is milch viel cooler als jackie. dafür is flumi auch wieder cooler als milch, kommt aber drauf an wie man grad drauf is.

doch nun fress ich meinen ami.

Servus
Psycho II
ps.: vergesst nicht dass der schmidti hochbegabt ist !!!

Psycho II am 31.5.06 17:50, kommentieren

tag z´samm.

Man behauptet ja immer, dass es Menschen gibt, die denken dass sie ganz alleine auf dieser Welt wären und sowieso das beste sind, was die DNA so hergab.

Ich dachte jedoch, mir würden diese Leutz nie begegnen. Falsch gedacht. aber so was von F.A.L.S.C.H !!! Interessant war meine Erfahrung, die ich heute Morgen machen
musste...

Nachdem ich gegen 10 Uhr aufgestanden bin, musste ich erstmal drüber nachdenken, ob heute Montag oder Dienstag ist. Fing ja schon gut an. Darauf hin klingelte mein verhasstes Handy und eine freundliche feminine Stimme sagte mir, dass ich um 12 uhr an der Uni sein soll.
Gesagt getan. Hatte ja noch volle 2 Std zeit. Okay...ich dachte mir dann, ich könnte ja mal in Ruhe frühstücken, oder sowas. Ging runter zum Briefkasten und wollte meine Zeitung holen, da fand ich ´n Brief von meiner Ex zwischen den ganzen Reklamescheiss usw.

Eigentlich wollte ich den gar nicht öffnen, aber man ist ja von Natur aus Neugierig. Lange Rede - kurzer Sinn, ein kleine Auszug davon..."...und deswegen, hielt ich es für besser, dass sinkende Schiff ( Ich in diesem Fall) zu verlassen." Naja, von allen als Aussenseiter, Freak oder Loser tituliert zu werden, war ich ja gewohnt, aber sowas...OHA!

Sollte man auf sowas antworten?! Ich weiss nicht.

Weiter im Text. Ich trudel dann so gegen 12 inner Uni ein. Vorlesung verschoben. Hätte mich auch eh im entferntesten nicht interessiert. Ich bin dann runter zum Pub (JA, wir haben einen Irish Pub in der Uni...geil) und hab mir ´n Bier auf den tollen Morgen gegönnt. Kaum saß ich da, konnte ich mir von 2 Kommilitonen anhören, wie Asozial das doch aussieht, dass ich unter den ganzen Kaffeetrinkenden Menschen, ein riiiesiges Bier trinke. ICh sagte,
sie solle mich bitte in Ruhe lassen, weil meine Stimmung den Tiefpunkt erreicht hat und ich lieber alleine sein will.
Kam dem Anschein nach, nicht an. So setzen sie sich zu mir hin und fragten "MutterTeresaLike" was mit mir los sei. Und da ich mein Wohlbefinden nur Ärzten meines Vertrauens erzähle, hab ich gesagt, dass ich nur mal ´n schlechten Tag habe. Ich hab ihnen dann gesagt, ich müsse zur Vorlesung und bin nach `nem fast geexten 0,5´er abgehauen. Nach einer ellenlangen völlig langweiligen & dämlichen Vorlesung, wobei das eine das andere impliziert, bin ich wieder nach unten und begegnete noch ein paar Leutz, die sicherlich mit den 2 Damen vom Grill geredet haben. Ein Klopfen auf die Schulter & ein "Kopf hoch" und sie gingen weiter...AAAHHHH - WAS zur HÖlle war da nur los?! Mittlerweile, fing ich an ALLES und jeden zu Hassen...ich verwende bewusst das Wort 'HASSEN'. Als mir einfiel, das ich ja noch zum Prof muss, wegen meinem Praktikum. Also wieder zurück. Wenigstens das sollte ja hinhauen. Ich schlender also in sein Buero und er guckte mich Vorwurfsvoll an und teilte mir mit, dass die netten Menschen vom Swr doch lieber`n Meedchen nehmen. Das würde nicht daran liegen das ich einen Penis habe, Nein, es liegt daran dass meine Arme ihnen zu Bunt sind. Ich würde ja schließlich kurzärmelige Hemden tragen müssen. Geile Sache.

Der nette Herr gab mir auch noch einen Tipp mit auf den Weg, dass ich doch mal an meine Mitmenschen denken soll, und wie Tätowierungen auf sie wirken. Ich meine, okay, ich habe beide Arme bunt, aber nix ist sichtbar, wenn ich `n scheiss Pulli anhabe. Außerdem sollte ihm klar sein, dass Gefühle und Gewissen auf dem Weg zur Weltherrschaft derart hinderlich sind, dass ich das schon vor Jahren abgelegt hab.

Alles in allem...SO einen Tag braucht man echt nicht jede Woche. Knutsch mir doch den Po, Montag.

Ich krabbel zurück in meine Kartoffelkiste, oder spül mich das Klo runter

So long & Goodbye

Psycho VI

Psycho VI am 30.5.06 11:13, kommentieren

Was geht ab?

Schönen guten Tag.

Alles ist ein wenig anders, seit ein anderer Tag begonnen hat. Allein der Kalender ist schon ein wenig krass.
Ein anderer Tag (was dementsprechend eine neue Nummer fordert), ein anderer Wochentag, neue Buchstaben also, etc.
Schon krass.
Übrigens ist das ein tolles Gefühl, richtig schön, die nähe zum Spielfeld. Das ham wir uns schon immer gewünscht. Sagt der Metzgermeister Jakob.
Aber übrigens nur in der Allianz-Arena.
Während der WM gibts dann aber wohl Verständigungsschwierigkeiten. Aber das kann man ja auch nisch so ändern. So ists halt. Havadere!
Ebenso ist alles verkauft, auf Ebene 4 (im Vornehmen Club)
24 Grad ist nicht gut, da braucht man hermetisch abgeriegelte 37 Grad, aber nur in 50cm Höhe.
Außerdem is das neue Markiersystem mit dem Pythagoras-Satz vollkommen krass. dreimalviermalfünf. und so.

der Rasen bleibt grün, die linien weiß! krass.
exakt 12cm breit.
jo jo jo.

Allerdings.
jaaa.
so ist das, hauptsache keine Haken. Regelwahn!
Naja...
schauen wir mal am 9. Juni auf München, dann seh ma scho was abgeht. Kanite. Ich muss weg (mental), auch wenn ich gerne saufen würde.
kanitenochmal.

Psycho I am 29.5.06 19:21, kommentieren

Definition möbbln

Jaja der Otti,

ich hab grad über die Definition möbbln nachgedacht. Hm....
Was könnte das sein? Das sagt der Penjamin immer, der hats erfunden des Wort. Wer mir helfen kann was das bedeutet kanns mir ja gern mal schrübbeln.



Der Suchindex wird nicht live aktualisiert. Deshalb kommt es vor, dass neue Artikel nicht in der Suche erscheinen (Hilfe zur Suche).



möbbln



Es wurden keine passenden Seiten gefunden.



Alternativ kannst du den alphabetischen Index durchsuchen. Vielleicht hat auch jemand Lust, einen Artikel zum Thema zu schreiben – Anregungen werden bei den Artikelwünschen entgegengenommen.

1 Kommentar Ottipsycho am 29.5.06 00:14, kommentieren